Sonntag, 28. Juni 2020


Nachwuchstraining in den Ferien


Da aufgrund von Corona 10 Wochen lang kein Training statt fand, werden wir auch in den Ferien ein freies Nachwuchstraining anbieten. Immer dienstags und freitags steht die Halle allen Kindern offen. Jeweils von 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr kann trainiert werden. Eine Anmeldung dafür ist nicht notwendig.

Die Erwachsenen können immer freitags ab 18.30 Uhr trainieren. Hierfür ist aber eine Anmeldung vorab notwendig. 

R.B
AL Tischtennis

Sonntag, 7. Juni 2020

Es geht endlich wieder los


Liebe Eltern, 

endlich dürfen auch wir wieder mit dem Tischtennistraining weitermachen. Wie in der Schule, sind die Kinder auch im Sportverein verpflichtet sich an die geltenden Hygienerichtlinien zu halten. Hierfür haben wir ein Hygienekonzept erstellt. Darin befinden sich für Sie und Ihre Kinder die wichtigsten Verhaltensregeln. Nur so kann derzeit ein Training stattfinden. 

Die größte Umstellung wird die begrenzte Teilnehmerzahl für das Training sein. Es dürfen derzeit nur 8 Kinder gleichzeitig am Training in der Turnhalle teilnehmen. Dies führt dazu, dass das Training auf mehr als 2 Trainingstage verteilt werden muss. Um am Training teilzunehmen, müssen Sie Ihr Kind vorab dafür anmelden. Für die 1. Trainingswoche haben wir versucht die Anmeldung über eine Doodleliste zu ermöglichen. Hier der Link zur Liste: 


Falls Ihr Kind also in der dieser Woche am Training teilnehmen möchte, muss es vorab angemeldet sein. Ohne Anmeldung kein Training. 

Neben der Anmeldung muss auch die Einverständniserklärung der Eltern vorliegen. Ohne diese, darf das Kind nicht am Training teilnehmen. Wer diese nicht selbst ausdrucken kann, kann diese gern beim 1. Training vom Trainer bekommen und vor Ort ausfüllen. Bitte besprechen Sie mit Ihren Kindern über die Hygieneregeln. Vor dem 1. Training wird durch die Trainer ebenfalls eine Einweisung/ Belehrung stattfinden. 

Bei Fragen stehe ich gern telefonisch oder per Mail zur Verfügung. Hygienekonzept und Einverständniserklärung verschicke ich dann gern per Mail.

Telefon 0173/9639388 




Ronny Behnke 

Abteilungsleiter Tischtennis

Montag, 18. Mai 2020

Liebe Mitglieder, Liebe Kinder, Liebe Eltern, 

seit mehr als 2 Monaten müssen wir nunmehr mit dem Training pausieren und ein Ende ist bisher nicht in Sicht. Einige haben sicherlich die Presse verfolgt und dürften wissen, dass es auch nach Hallenöffnung noch nicht alles so sein wird, wie wir es von früher kannten. Das Training wird sich dann an die jeweiligen auferlegten Hygienestandards halten müssen. Diese Standards legen nicht wir fest, auch nicht der Tischtennisverband, sondern diese sind vom jeweiligen Gesundheitsamt bestimmt. Auch wenn die Hallen wieder geöffnet werden dürfen, müssen wir uns dann noch so lange gedulden, bis das Amt / der Landkreis die Hallen freigibt. Erst dann kann unter Auflagen auch wieder trainiert werden. Die Eckpunkte sind derzeit folgende: 

· Kein Umziehen und Duschen in der Halle. 
· Begrenzte Teilnehmerzahl beim Training (für unsere Halle 8 Teilnehmer, an vier Tischen). 
· Feste Trainingspartner, die nicht getauscht werden dürfen. 
· Tausch von Schlägern etc. ist nicht gestattet. 
· Die Trainingspaarungen dürfen nicht die Seiten tauschen, es gibt feste Bälle für die Trainingspaarung. 
· Das Doppelspielen ist nicht erlaubt. 
· Die Tische müssen mit Banden voneinander getrennt werden. 
· Der Aufbau muss mit Handschuhen erfolgen. 
· Tische, Banden, Bälle müssen nach jedem Training desinfiziert werden. 
· Die Halle muss nach dem Training durchgelüftet werden. 
· Eine Anwesenheitsliste muss geführt werden, um Infektionsketten verfolgen zu können. 
· Ein Hygienebeauftragter muss bestimmt werden. 

Es wird deutlich, dass das eine massive Einschränkung unseres bisher bekannten Trainings darstellt. Auch sollte jedem klar werden, dass solch ein Trainingsbetrieb nur gestaffelt stattfinden kann und man sich darauf einrichten muss, maximal einmal pro Woche trainieren zu können. Auch das Kaltgetränk danach wird nicht möglich sein. 

Als erstes muss ein Hygienebeauftragter bestimmt werden. Für dieses Amt stehe ich nicht zur Verfügung. Daher muss sich ein Mitglied aus unseren Reihen finden. Bewerbungen sind an mich zu richten, sonst wird per Losentscheid entschieden. Danach beginnen wir mit der Planung fester Trainingsgruppen. 

Da die Sommerpause vor der Tür steht, wird sich die Trainingsbeteiligung mit Sicherheit begrenzt halten. Bei den Kindern werde ich ein gesondertes Trainingsangebot auch über die Sommerferien anbieten. Dies plane ich aber erst, wenn ich weiß wann die Halle geöffnet wird. 


Planung der neuen Punktspielsaison: 

Aufgrund der Pandemielage habe ich beschlossen, für die neue Saison keine Nachwuchsmannschaft zu melden. Der organisatorische Aufwand dafür ist derzeit nicht abzusehen und auch eine Planung über Monate im voraus ist meiner Meinung nach derzeit nicht möglich. Ich müsste bis 10.06. alle Nachwuchsmannschaften melden, mit denen wir Starten möchten. Dies kann ich zum derzeitigen Zeitpunkt nicht. Daher wird es im Nachwuchs keine Meldung geben. Sollte der Verband nach den Sommerferien eine Nachmeldung erlauben und sich die Pandemielage deutlich entspannt haben, bin ich gern gewillt auch Nachwuchsmannschaften nachzumelden. 

Für die Erwachsenenmannschaften zeigt sich ein etwas anderes Bild. Jeder muss für sich abwägen ob er in der kommenden Saison an Punktspielen teilnehmen möchte. Wie ein Wettkampfbetrieb dann aussehen wird, kann ich derzeit ebenfalls nicht abschätzen. Ich bitte aber darum, sich das genau zu überlegen. Es ist für die Mannschaftskameraden schwierig mit einem Mitspieler zu planen, der dann im Laufe der Saison seine Zusage zurückzieht. Dies haben wir mehrfach in den letzten Jahren erleben müssen und macht nicht glücklich. Daher erwarte ich, dass eine Zusage zu Punktspielen dann auch für die gesamte Saison gilt. Dies dürfte auch im Interesse der Mannschaftsführer sein. Ich beabsichtige für die Erwachsenen eine kleine Mitgliederversammlung durchzuführen. In die Halle kommen wir nicht, diese ist derzeit gesperrt und auch das Schloss wurde ausgetauscht. Selbst wenn wir wollten, könnten wir nicht in die Halle. Daher würde ich mich bei entsprechendem Wetter am Sportlerheim treffen und wir sitzen draußen, unter der Wahrung der Mindestabstandregelung. Mund-Nasen-Schutz darf getragen werden, ist aber kein Muss. Der Verzehr von Wasser mit Geschmack ist ausdrücklich erlaubt. Auf das obligatorische Anstoßen muss aber verzichtet werden. 

Die Mannschaftsführer fragen bitte in ihren Mannschaften ab, wer wo spielen will. Eine verbindliche Info benötige ich bis spätestens 31.05. Dann kann ich eine vorläufige Planung machen. Jeder Spieler kann frei wählen mit wem er zusammenspielen möchte und in welcher Liga. Dies wird dann Grundlage der Saisonplanung 2020/21 werden. Eine Zusammenkunft ist vorläufig für den 05.06. um 18 Uhr geplant. 

Beruflich bin ich derzeit stark eingebunden. Dies wird sich mit Sicherheit erst zu Beginn der Sommerferien ändern. Daher haben bitte alle  Verständnis dafür, dass meine Informationspolitik derzeit etwas schleppend läuft. Für Fragen stehe ich dennoch gern zur Verfügung. 


R. B. 
Abteilungsleiter