Sonntag, 17. Februar 2019

Roskow zweimal im Pokalhalbfinale


SVR III - BSRK 10:3

Am Dienstag empfing die III. Mannschaft, als Tabellenführer der Kreisliga, den Tabellenzweiten vom BSRK. Marcel, Torsten, Dieter und Ersatzmann Olaf wollten mit einen Sieg einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft machen. Auch der Gast trat in Bestbesetzung an. Im Doppel kam für Olaf Kay zum Einsatz. So konnten gleich beide Auftaktdoppel gewonnen werden und der Start glückte. In der ersten Einzelrunde machten Marcel, Torsten und Dieter kurzen Prozess mit ihren Gegner, nur Olaf musste sich der starken Nr. 3 geschlagen geben. So stand es nach der ersten Einzelrunde bereits 5:1. Die Führung wurde in der zweiten Einzelrunde gehalten. Marcel und Torsten wieder mit klaren Siegen, während Dieter und Olaf ihre Spiele verloren. Mit der 7:3 Halbzeitführung fehlten nur noch drei Siege. Diese gelangen gleich in den folgenden drei Spielen. Torsten mit seinem dritten klaren Erfolg, Marcel wie auch Dieter im Entscheidungssatz, brachten den 10:3 Heimsieg. Damit ist die Meisterschaft der dritten Mannschaft kaum mehr zu nehmen. 


SV Ziesar - SVR II 10:3

Die II. Mannschaft hatte es in der 2. Landesklasse mit dem SV Ziesar zu tun. Da man diesmal nicht auf die starken Ersatzspieler der III. Mannschaft zurückgreifen durfte, bekam "die Zukunft" ihr Chance. Neben Tim und Jürgen reisten Tom und Jason nach Ziesar. Leider etwas hoch ging der verdiente Sieg mit 10:3 nach Ziesar. Kommendes Wochenende geht es dann im direkten Duelle um Platz 7 zur SG Geltow. 


Die 1. Jugendmannschaft machte ebenfalls einen riesen Sprung in Richtung Meisterschaft. Im Spitzenspiel der Kreisliga trafen Jannis, Tom, Jason und Ruven auf den ESV Kirchmöser. Mit 10:1 setzten sich die Jungs verdient durch und machten den nächsten Schritt in Richtung Meisterschaft und den Aufstieg in die Landesliga. 


Kreispokal 

die III. nach Einzug ins HF
Im Viertelfinale standen der IV. Mannschaft die SG Stahl Brandenburg VII gegenüber, die III. Mannschaft hatte es abermals in dieser Woche mit dem BSRK zu tun. Die Vierte konnte am Donnerstag mit einem 4:2 Erfolg den Einzug ins Halbfinale des Kreispokals perfekt machen. Am Freitag zog dann die III. Mannschaft mit einem 4:1 Erfolg nach. So hat der Verein erstmals zwei Mannschaften im Halbfinale des Kreispokals. Da sich beiden Mannschaften nicht gegenüberstehen, kann mit etwas Glück sogar historisches gelingen und es ein reines Roskower Kreispokalfinale geben. Im Halbfinale haben beide Mannschaften Heimrecht. Die III. Mannschaft trifft auf den TTC Post Brandenburg IV. Die IV. Mannschaft trifft auf den Tabellendritten der Kreisliga, der SG Stahl Brandenburg VI. 


Dienstag, 12. Februar 2019

II. mit starker Leistung im Kellerduell


Am Samstag spielte die 2. Mannschaft an heimischen Tischen gegen den TTC Post Brandenburg 3. Mit einem Sieg gegen den Tabellennachbarn würde der Klassenerhalt so gut wie sicher sein. Roskow spielte mit Tim, Jürgen, Marcel und Torsten. Die Doppel wurden wie so oft geteilt. Jürgen und Tim verloren 1:3, Marcel und Torsten gewannen 3:2. Die erste Einzelrunde war sehr ausgeglichen. Im oberen Paarkreuz gewannen Jürgen und Tim ihre Spiele mit jeweils 3:1. Im unteren Paarkreuz verloren Marcel und Torsten mit 0:3 bzw. 1:3. Bis dorthin sah das Spiel sehr ausgeglichen aus und man bereitete sich schon auf ein sehr knappes Spiel vor. Die zweite Einzelrunde jedoch sollte das Gegenteil beweisen. Tim und Jürgen gewannen wieder ihre Spiele. Tim mit 3:1 und Jürgen mit 3:2. Diesmal konnten Marcel und Torsten auch punkten mit jeweils klaren 3:0 Siegen. Somit setzte sich die Zweite mit 7:3 ab. In der vermeidlich letzten Einzelrunde konnte Marcel zu Beginn gegen die Nummer Eins der Gäste mit 3:1 gewinnen. Tim knüpfte an und gewann im vierten Satz mit 19:17 gegen die Nummer Drei der Brandenburger. Jürgen machte es am Ende nochmals spannend. Nachdem Jürgen 0.2 hinten lag und Tim mit seinem Spiel fertig war fragte Kay, ob er das nächste Spiel von Torsten noch ansetzten solle. Er war der Meinung, dass Jürgen sein Spiel noch gewinnen würde. Alle anderen meinten jedoch Torsten solle schon anfangen zu spielen. Kay behielt Recht. Jürgen drehte sein Spiel und gewann mit 3:2. Torsten lag auch schon mit 2:0 in Führung und hätte sehr wahrscheinlich sein Spiel gewonnen. Somit gewann die Zweite unerwartet hoch mit 10:3. In der Tabelle steht man nun mit 8:16 Punkten auf dem 7. Platz. Sollte die Zweite es schaffen wie im Hinspiel gegen die SG Geltow 4, die in der Tabelle auf dem 8. Platz mit 7:19 Punkten sind, mindestens Unentschieden zu spielen ist der Klassenerhalt sicher und das Saisonziel wurde erreicht.
TH

Samstag, 9. Februar 2019

II. und IV. mit großem Schritt in Richtung Klassenerhalt 


SVR IV - SG Stahl BRB V 10:4

Am Freitag empfing die 4. Mannschaft im Nachholspiel die Gäste der SG Stahl Brandenburg V. Sowohl die Roskower wie auch die Gäste mussten auf ihre Nr. 1 verzichten. Nach geteilten Doppeln konnten sich die Dieter, Olaf, Achim und Steffen am Ende deutlich mit 10:4 durchsetzen. Nach jetzt 13 Spieltagen hat die Mannschaft 12 Punkte auf dem Konto und entfernt sich von den Abstiegsplätzen. Das mit der Vierten in der Rückrunde zu rechnen ist, sieht man an der Punkteausbeute in der Rückrunde. Bereits jetzt hat die Mannschaft so viele Punkte geholt wie in der gesamten Hinrunde. Am 22.02. empfängt man dann im Duell um den 4.Platz die Gäste vom TTC Post Brandenburg IV. 


SVR II - TTC Post BRB III 10:3

Am Samstag schaffte auch die 2. Mannschaft einen Befreiungsschlag im Abstiegskampf der 2. Landesklasse. Mit 10:3 setzten sich Tim, Jürgen, Marcel und Torsten gegen den TTC Post Brandenburg 2 durch. 

Spielbericht