Montag, 22. Oktober 2018

Die Dritte und Fünfte bleiben Tabellenführer 

Die Dritte Mannschaft konnte mit zwei sehr klaren Erfolgen in der letzten Woche ihre Tabellenführung behaupten. Mit nur 13 verloren Spielen aus 6 Punktspielen sind sie derzeit das Maß aller Dinge in der Kreisliga. In den kommenden Wochen stehen dann die Spiele gegen den Tabellendritten und den Tabellenzweiten an. Sollten auch diese Spiele gewonnen werden, macht die Mannschaft bereits in der Hinrunde einen großen Schritt zur angestrebten Meisterschaft. Mit Marcel und Torsten hat die Mannschaft gleich zwei Spieler die in der Saison noch kein Einzel verloren haben. 



Die Fünfte Mannschaft empfing den TTC Post Brandenburg 5 und konnte mit einem ungefährdeten 10:2 Erfolg die Tabellenführung in der Kreisklasse behaupten. Nun warten in den letzten beiden Punktspielen die stärksten Mannschaften der Liga auf Roskow. Nach dem Auswärtsspiel in Brandenburg, warten im letzten Spiel der Grebser TSV II auf die Roskower. Mit einem Sieg aus den beiden letzten Spielen sollte zumindest ein Aufstiegsplatz gesichert sein. 


Die 4. Mannschaft ist auch nach 5 Punktspielen noch ohne Punkt. Mit einer starken Leistung unterlagen sie dem Tabellenzweiten vom BSRK denkbar knapp mit 8:10. Im nächsten Spiel gegen den ESV Kirchmöser muss dann unbedingt ein Sieg her um nicht komplett den Anschluss an einen Nichtabstiegsplatz zu verlieren. 

Mittwoch, 17. Oktober 2018

Spielberichte der 1. und 2. Mannschaft

Die "Erste" weiter ungeschlagen an Tabellenspitze

Am letzten Sonntag spielte die 1.Mannschaft gegen den SV Schwarz-Rot Neustadt 2. In den eigenen heiligen Hallen wollten Jannis, Enrico, Ronny und Ersatzmann Tim ihre Tabellenführung weiter ausbauen . Zudem wurden die Doppel neu gemischt, Jannis spielte mit Enrico an D2 und Ronny mit Tim an D1, diese wurden in zwei knappen 5.Satzspielen gewonnen . Die ersten Einzelrunden verliefen ziemlich zügig, Jannis und Ronny gewannen ihre Spiele 3:0 , leider konnten sich Enrico und Tim in ihren Spielen nicht durchsetzen und verloren 1:3 und 0:3. Somit stand es 4:2 für den SV Roskow. In der zweiten Runde holten Jannis, Ronny und Tim die Punkte , doch bei Enrico lief es nicht so gut und er verlor auch sein zweites Einzel mit 0:3. Weiter ging es in der dritten Runde mit Ronny und Jannis , die ihre Spiele souverän 3:1 und 3:0 gewannen . Der Zwischenstand lag bei 9:3. Enrico tat sich am heutigen Tag sehr schwer und verlor auch sein drittes und letzte Einzel . Tim unterlag dem Zweier von Neustadt mit einem knappen 2:3. Jannis holte in seinem vierten und letzten Spiel den Siegpunkt zum 10:5. Jetzt wird neue Kraft gesammelt und nach den Herbstferien geht es für die 1. Mannschaft in Falkensee weiter .
JLF

Die "Zweite" mit erwarteter Niederlage beim Tabellenführer

Am letzten Freitag fuhr die zweite Mannschaft, in der Aufstellung Tim, Jürgen, Tom, Torsten nach Brieselang. Da Brieselang die stärkste Mannschaft der Liga ist, hatte man nicht allzu große Erwartungen. Die Doppel teilte man jedoch wie immer. Jürgen und Tim gewannen, Torsten und Tom verloren. In der ersten Einzelrunde könnte man nur ein knappes, spannendes Spiel beobachten. Dies war Torsten seins gegen die Nummer 3 der Gastgeber. Leider verlor Torsten mit 2:3. In der zweiten Einzelrunde verloren Tim und Torsten mit 2:3. Jürgen und Tom mussten sich klar geschlagen geben. Als Tim dann noch gegen die Nummer 3 der Brieselanger verliert, steht die 1:10 Niederlage fest. Am 03.11 geht es wieder Zuhause an die Platte gegen den TTC Post Brandenburg 2. Dort sollten ein paar mehr Punkte drin sein für die zweite Mannschaft. 
TH







Sonntag, 14. Oktober 2018

Freud und Leid bestimmen die Punktspielwoche 



SVR III - ESV Kirchmöser 10:0 


SG Stahl Brandenburg VIII - SVR V 0:10 


SV Hellas Nauen - 1. Schüler 6:4 

Unsere Schüler waren zum Nachholspiel beim SV Hellas Nauen zu Gast. Wie in der Vorwoche spielten Jason, Oliver und Lars. Nach Verlust des Doppels konnte nur Jason dem Gastgeber Paroli bieten und gewann seine Spieler gegen die Nr. 2 und Nr. 3 der Nauener. Oliver und Lars gelang ein Sieg gegen die Nr. 3. Dies sollten die einzigen vier Einzel an diesem Tag sein und besiegelte die 2. Niederlage in Folge. Am kommenden Wochenende sind die Jungs in Werder zu Gast. Auch diese Aufgabe wird nicht einfacher, da auch die Werderaner über eine starke Nr. 1 verfügen. 


SVR IV - SG Stahl Brandenburg VI 7:10 


TTG Brieselang - SVR II 10:1 


Kreismeisterschaften Nachwuchs 


Mit 13 Spielern und drei Betreuern waren wir diesmal bei den Kreismeisterschaften des Nachwuchs in Treuenbrietzen vertreten. Von den C-Schülern bis zur Jugend konnten wir diesmal alle Altersklassen besetzen. 

Bei den Jüngsten spielten Luna, Sophie und Nelly bei den Schülerinnen, während Luca und Nicolas bei den Jungen antraten. Sophie und Nelly gelang im Doppel ein zweiter Platz. Im Einzel belegte Luna Platz 3 gefolgt von Sophie und Nelly. Bei den Jungs hatten es Luca und Nicolas es mit deutlich erfahrenen Gegner zu tun. Im Doppel konnten sich beide von Spiel zu Spiel steigern und belegten am Ende einen sehr guten 3. Platz. Im Einzel zeigten beide in den Gruppen starke Leistungen. Das Lospech brachte beide im anschließenden Viertelfinal zusammen. In einem denkwürdigen 16:14 im Entscheidungssatz konnte sich Nicolas durchsetzen. Im Anschluss verlor Nicolas sein Halbfinale und das Spiel um Platz 3 und belegte am Ende ein starken vierten Platz. Luca konnte beide Platzierungsspiele gewinnen und belegte am Ende Platz 5. Damit übertrafen beide Jungs die Erwartungen der Trainer deutlich. 

Bei den B-Schülern starteten Lars und Jason. Beide spielten erstmals Doppel zusammen und hatten das ein und andere mal Abstimmungsschwierigkeiten. Beide scheiterten im Viertelfinale. In den Einzeln konnten beide überzeugen und spielten sich problemlos ins Viertelfinale. Jason hatte hier gegen einen Landeskaderspieler keine Chance, während Lars knapp mit 10:12 im Entscheidungssatz das Nachsehen hatte. Beide konnten in der Platzierungsrunde ihr 1. Spiel gewinnen, ehe sie im Spiel um Platz 5 aufeinander trafen. Hier setzte sich Jason in einem nicht ganz ernstgemeinten Duell durch. Damit belegte Jason Platz 5 und Lars Platz 6 von 22 Startern. Auch hier konnten beide überzeugen. 

Bei den A-Schülern war der Titel von Tom fest eingeplant. An der Seite von Jonas wurden beide souverän Kreismeister im Doppel. In der Gruppe spielte Jonas sehr gut, scheiterte leider knapp an dem Treuenbrietzener Block, der seinem Namen wirklich alle Ehre machte. Durch seinen 3. Platz in der Gruppe durfte er sich im Viertelfinale auf Tom freuen. Den ersten Satz konnte Jonas gewinnen, ehe Tom sein Spiel auf Ballonabwehr umstellte und beide die Zuschauer mit langen Ballwechseln unterhielten. Am Ende setzte sich Tom mit 3:1 durch. Jason spielte in der 1. Platzierungsrunde wieder gegen den Treuenbrietzner Block und scheiterte diesmal im Entscheidungssatz. Im Spiel um Platz 7 zeigte Jonas nochmal sein ganzen Können und gewann das Spiel souverän. Mit Platz 7 von 17 Startern kann auch er mehr als zufrieden sein. Schließlich hatte er ja vorher Tom durchs Doppel ziehen müssen. Tom konnte sein Halbfinale und auch das anschließende Finale souverän gewinnen und wurde Kreismeister. 

In der Jugend hatten wir mit Jason, Ruven, Henry und Joscha gleich vier Starter. Im Doppel belegten Jason/Ruven Platz 2, während Henry/Joscha Platz 4 belegten. Da nur 9 Starter an diesem Tag spielten gab es zwei Gruppen. Ruven belegte in seiner Gruppe Platz 3, während Joscha in seinem ersten Turnier Platz 5 in der Gruppe belegte. In der anderen Gruppe belegte Jason Platz 2 und Henry kam auf den 4. Platz. In der anschließenden KO-Runde und den Platzierungsspielen spielten Ruven und Henry am Ende um Platz 7. Ruven gewann das Spiel und wurde 7. vor Henry der den 8. Platz belegte. Jason konnte sein Viertelfinale deutlich gewinnen und zog ins Halbfinale ein. Hier schlug er unerwartet einen Landeskaderspieler aus Geltow und zog dadurch ins Finale ein. Hier wartete der nächste Geltower auf ihn, dem er bereits in der Gruppe unterlegen war. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe das bis in den Entscheidungssatz ging. Hielt sich Jason an die Tipps der Trainer gewann er die Sätze, hielt er sich nicht daran gewann der Geltower. Im Entscheidungssatz behielt er einen kühlen Kopf und wurde von 16 Roskower angefeuert. Mit 11:8 gewann er das Spiel und wurde zum ersten Mal Kreismeister. 

Dank gilt Marcel und Wolfram, die sich als Fahrer zur Verfügung stellten, sowie Tim, der trotz kurzer Nacht mit kam und seine Fähigkeiten als Coach unter Beweis stellte. Mit 9 qualifizierten für die Bereichsmeisterschaft hat man soviele Starter wie schon lange nicht mehr.